Presse

 

 

Auszüge aus der Presse zu:

 

 

ABUSUS -- vergewaltigt und missbraucht

 

  • Westfälische Nachrichten, 07.04.2010: "Als Nicole Frohne im vergangenen Herbst im Haus der Niederlande ihre Kunst-Ausstellung zeigte, war sie der öffentlichen Diskussion um Monate voraus." 

 

  • ZDF, 06.04.2010: "Nicole Frohne hat das Thema Missbrauch zum Thema Ihrer Kunst gemacht - eindrucksvoll und schmerzhaft." 

 

  • echo münster, 2.10.2009: "Nicole Frohne verleiht den Opfern sexueller Vergehen mit ihren Fotografien, Installationen und Plastiken einen ergreifenden Ausdruck." 

 

  • Münstersche Zeitung, 02.10.2009: "Hier stimmt etwas nicht und das ist noch untertrieben, denn die Ausstellung ABUSUS ist schlichtweg schockierend. Mit künstlerischen Mitteln gibt Frohne dem Schicksal von Vergewaltigungsopfern eine Stimme."

 

 

 

DAS EWIGWEIBLICHE

 

  • MSG, 19.11.2008: "Nach den erfolgreich verlaufenden Ausstellungen DAS EWIGWEIBLICHE I und II in Münster ist Frohnes Nominierung für den etablierten Mainzer Kunstpreis nun eine weitere Honorierung Frohnes künstlerischen Schaffens in kürzester Zeit und ein Aushängeschild für die Stadt Münster."

 

  • WDR, 16.08.2007: "Entdeckungsreise zu den unendlichen Facetten der weiblichen Persönlichkeit. (...) Wer einmal in der Ausstellung war, wird süchtig nach mehr." 

 

  • Westfälische Nachrichten, 26.08.2006: "Mut und Spontanität zeichnen die Persönlichkeit der Künstlerin aus."

 

  • Westfälische Nachrichten, 26.08.2006: "Dieses Verständnis merkt man Nicole Frohne an, wenn sie sich ganz und gar auf ihre Motive einlässt."

 

 

 

 

"GEISTREICH" und "ZEITGEIST"  Werden Bei "Pressenet" vorgestellt

 

Hier geht es zu den Links:

Artikel in der Abendpost

"Die paranormalen Erlebnisse der Nicole Frohne"

21.04.2020

 

Hier geht es zum Artikel:

http://www.abendpost.net/paranormal/die-paranormalen-erlebnisse-der-nicole-frohne.php

 

Hier geht es zu der Zeitung "Abendpost - allgemeine Zeitung" und ihrer Serie "Paranormal und Esoterik", die vom Deutschen Institut für Parapsychologie gestützt wird:

http://www.abendpost.net/paranormal/index.php

 

 

Westdeutsche Zeitung vom 9.2.2019

09.02.2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicole Frohne im TV

       auf TLC

Nach Dreharbeiten in 2018 wurde nun eine filmische Umsetzung basierend auf den paranormalen Erlebnissen von Nicole Frohnes Familie bei "Haunted - Seelen ohne Frieden" gezeigt. Die Künstlerin freut sich ganz besonders darüber, dass Teile ihrer Geschichte auf dem US-amerikanischen Sender TLC präsentiert werden. Dabei wurden Szenen basierend auf ihrem Buch "GEISTREICH - Leben mit dem Paranormalen" nachgespielt und sie und ihre Mutter interviewt. Präsentiert wird ihre Geschichte von Sky du Mont. The Learning Channel ist ein sehr bekannter und großer TV-Sender in den angelsächsischen Ländern, der der Discovery-Mediengruppe angehört. In Deutschland ist TLC ein aufstrebender Geheimtipp mit ungewöhnlichen und spannenden Sendeformaten.

 

Sendung verpasst? Kein Problem:

https://www.youtube.com/watch?v=lavgcwXy4RI